Alexander Schröder

Schauspieler und Regisseur

Email: alexanderplatz@gmx.net

 

*************************************************************************

 

DURCH DEN WIND

mit Texten von Stefan Wipplinger


Paula und Lucas haben die Schnauze voll. Die Stadt ist zu nichts mehr zu gebrauchen. Sie flüchten raus aufs Land und mieten ein Hausboot an der Havel. Doch die Abgeschiedenheit der Provinz konfrontiert sie damit, wie schwer es sein kann, die Zweisamkeit auszuhalten. Vergangenheit und Zukunftspläne suchen sie heim. Der Traum vom Landleben bekommt Risse. Und irgendetwas scheint nicht zu stimmen, mit dem Boot, mit der Umgebung - oder sind sie schon dabei durchzudrehen?
Ein Stück über eine Flucht aufs Land und über Sehnsüchte in Zeiten der Beschränkungen.


Myriam Oosterkamp. Kim Lotte Stöber, Friedrich Bassarak, Johanna Paliege, David Nádvornik (Proben Sommer 2021 in Havelberg)

Von und mit: Johanna Paliege, David Nádvornik und Thomas Hentschel (Musik)
Regie: Alexander Schröder
Bühne & Kostüm: Kim Lotte Stöber
Künstlerische Mitarbeit: Myriam Oosterkamp

Premiere im Theater im Werk Oranienburg
Sonntag, 7. November 2021, 19 Uhr
Eine Traumschüff-Produktion im Theater im Werk
Zum Traumschüff

Das Traumschüff "Genossin Rosi" legt an!


Schröder geht Baden


*************************************************************************

 

JOBS IM HIMMEL


Robert Bosch und Steve Jobs treffen sich im Himmel... Das ist nicht der Anfang eines Witzes, sondern eine unterhaltsam verstörende Auseinandersetzung der beiden Visionäre mit Gott und der Welt. Eingeklemmt in der Ewigkeit suchen sie mit ihrem Erfindergeist Möglichkeiten dem Himmel zu entkommen.

26. und 27. November 2021, jeweils 19:30 Uhr - Societätstheater Dresden

Societätstheater Dresden

Leitung: Max Schumacher
Spiel und Text: Alexander Schröder und Eray Egilmez
Video: Hiroko Tanahashi
Musik: Sibin Vassilew

Eine post theater produktion (Tokyo/Stuttgart/Berlin)

"Die unendlich erleichterten Kommunikationen sind die schwere Artillerie, mit der alle chinesischen Mauern in den Grund geschossen werden." Karl Marx, 1848


Ausgezeichnet mit dem Stuttgarter Theaterpreis als "herausragende Produktion aus der Freien Szene"

"In der Produktion „Jobs im Himmel“ werden witzig intelligente und subversive Dialoge geführt von zwei Realisten, die nicht mehr auf dieser Welt, aber immer noch auf schräge Weise realistisch sind. Die Jury anerkennt Konzeption, visuelle Ästhetik und schauspielerische Qualität dieser Produktion." Zitat aus der Jurybegründung


*************************************************************************


SepulTour

Eine multimediale Performance über das Abschiednehmen


ICH WAR AUCH EIN MENSCH, SAGT DER STAUB!

ICH BIN AUCH GEIST, SAGT DAS ALL!

(Charlotte von Kalb *1761 +1843)


Premiere und Vorstellungen im März 2022 in Stuttgart und Dresden


Eine Produktion von POST THEATER

*************************************************************************


ROUGH AND DIRTY #4

Ein Abend über Kamele, die Vermarktung des Lebens und den Wunsch anzukommen


im GORKI BERLIN

Von und mit Tim Freudensprung
Regie: Alexander Schröder

Wegen Pandemie mehrfach verschoben - derzeit wird Frühjahr 2022 anvisiert

Zur Webseite vom Gorki

*************************************************************************

 

فرقة مسرح لن يتكرر التمبلهوف
تقدم
من إن لم نكن نحن!؟

Die THEATERGRUPPE NIE WIEDER TEMPELHOF

hat sich umbenannt in

Die neue syrische Regierung

und produziert derzeit Videoclips.


Perspektivwechsel: Ein Deutscher scheitert in Syrien mit seinem Asylantrag
Foto von Piero Ciussi, das in der TAZ am 16./17. Dezember 2017 veröffentlicht wurde

Hier geht's zum TAZ-Artikel
EIN STÜCK SELBSTERMÄCHTIGUNG Theater zwischen Euphorie und Ernüchterung


UND DAS SIND WIR:

Ayham, Medo, Abdulrahman und Ayman

Wir kommen aus Syrien. Wir spielen Theater. Und wir drehen Video Clips. Wir sind zwischen 19 und 25 Jahren alt. Gegründet haben wir uns im Januar 2016 in der Notunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof. Wir hatten im Mai 2016 unsere erste Premiere mit EINSKOMMAZWEIQUADRATMETER. Ein halbes Jahr später, im November 2016, folgte mit "HANGAR 6 - ein Jahr in Deutschland" unsere zweite Premiere. Weitere Auftritte hatten wir beim INTERVENTIONEN Festival und auf dem Sommerfest im Wasserturm Kreuzberg. Seit Sommer 2017 spielen wir unser bislang erfolgreichstes Stück "WER SONST - die neue syrische Regierung" an unterschiedlichsten Orten. Im Herbst 2019 voraussichtlich wieder in der weißen Rose/ Schöneberg. Wir erzählen nicht mehr nur unsere Geschichten, sondern wagen uns in die Politik. Wie wäre es, wenn wir die Regierung in Syrien übernehmen?

Unsere Facebook-Seite

BBC WORLD SERVICE berichtete am 4. Februar 2017 über die Theatergruppe
Zum Mitschnitt des Beitrags

Die US-amerikanische Zeitschrift THEATRE TOPICS veröffentlichte im November 2016 ein Interview mit Alexander Schröder Link zum Artikel


Thalia Beaty und wir bei den Dreharbeiten für unsere Trailer

Zu unseren Filmen / zu unserer Facebook Seite

 

*************************************************************************



*************************************************************************

 

Impressum